Mozart „Sinfonia Concertante“ und Pärt „Tabula Rasa“
Gastspiel der Niederbayerischen Philharmonie
Do, 20. Juli 2023
19:30 Uhr / Fürstenzell / Fürstenzell, Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
Ticket-Hotline 0851 56096-26
kartenzentrale@ew-passau.de

Niederbayerische Philharmonie
Christian Scholl | Violine
Yushan Li | Viola
Basil H. E. Coleman | Leitung

Wolfgang Amadeus Mozart | Sinfonia Concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 364
Arvo Pärt | Tabula Rasa


Mozarts „Sinfonia Concertante“ ist das Werk eines heranwachsenden jungen Menschen, der unter romantischem Aufbäumen musikalische Enttäuschungen und den Tod der eigenen Mutter verwinden muss. Mozart schrieb die „Concertante“ nach seiner Rückkehr nach Salzburg, an einem Punkt des Neuanfangs. Die virtuose Kraft der beiden Soloinstrumente – Violine und Viola – verbündet sich in der Sinfonia zu einem spielerisch-fragilen Dialog.
Die Werke von Arvo Pärt durchdringt eine Spiritualität, die einen inneren Dialog anregt, dessen Höhepunkt in der Stille liegt. Tabula Rasa verkörpert innerlich wie äußerlich ein Neubeginn: Es ist eines der ersten Werke Arvo Pärts in dem von ihm entworfenen Tintinnabuli-Stil und eines jener Werke, mit denen der estnische Komponist seinen Durchbruch in der westlichen Welt erlangte.
Ort der Veranstaltung
19:30 Uhr / Fürstenzell / Fürstenzell, Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
Routenplaner
Bild