Carmina Burana - La Fura dels baus - Foto Toni Scholz

Schlussakkord mit 17.500 Besuchern


Autor: EW-Passau,Kategorie: Aktuelles, Kategorie: News

Mit Carl Orffs „Carmina Burana“ in der spektakulären Inszenierung der katalanischen Theatergruppe La Fura dels Baus haben die Europäischen Wochen Passau am Sonntagabend die 65. Auflage der Festspiele beendet. Insgesamt 17.500 Besucher lockte die aktuelle Saison – „das sind 2500 mehr als im Vorjahr“, freut sich Thomas E. Bauer über den Erfolg des Festivals unter seiner erstmaligen Leitung. Der 47-jährige Bariton hatte die Intendanz der Festspiele Europäischen Wochen Passau im Herbst vergangenen Jahres angetreten.

Mit 15.200 verkauften Karten und 340.000 Euro Umsatz (Vergleich 2016: 12.500 verkaufte Tickets, 277.000 Euro Umsatz) hat Bauer bereits in der ersten Festspielsaison sein Ziel erreicht: den Erlös aus dem Ticketverkauf beträchtlich zu steigern. Zudem: Sein Konzept, den Festspielen durch klarer geformte Konturen wieder mehr klassische Struktur zu verleihen, ging auf. „Das Publikum hat unsere Neuausrichtung mit Begeisterung und jeder Menge positiver Rückmeldungen belohnt“, bestätigt Thomas E. Bauer.

Rosemarie Weber, Vorstandsvorsitzende des Festspiele Europäische Wochen Passau e. V., pflichtet bei: „Wenn selbst Leute, die bislang nie mit den Europäischen Wochen in Berührung gekommen sind, mit großem Lob auf mich zukommen, dann weiß ich: Thomas Bauers Einstand als Intendant ist vollauf geglückt.“

Und lässt für die Zukunft weitere Höhepunkte erwarten: Das EW-Team steckt bereits in den Planungen für das Wilhelm-Kempff-Klavierfestival vom 27. bis 29. Oktober 2017 sowie für die Saison 2018 mit Osterfestspielen und zentralem Sommerklassikfestival vom 22. Juni bis 22. Juli 2018 plus Burghauser Nachklangwochenende vom 27. bis 29. Juli 2018. „Das Programm ist fast fertig, wird in den kommenden Wochen noch feingeschliffen und geht im Herbst an die Öffentlichkeit“, verrät Thomas E. Bauer – und lässt noch ein bisschen tiefer hinter die Kulissen blicken: Nach dem erfolgreichen Debüt in diesem Jahr gibt’s am 6. Juli 2018 wieder einen Festspielball, der die Passauer Dreiländerhalle einmal mehr in einen eleganten Tanzpalast verwandeln wird. Zudem: Grigori Sokolov, Enoch zu Guttenberg und die Bamberger Symphoniker kommen wieder. Weil ihnen Passau und das EW-Festspielfieber so gut gefallen haben.

Carmina Burana - La Fura dels Baus - Foto: Toni Scholz

Bamberger Symphoniker unter der Leitung von Herbert Blomstedt - Foto: Toni Scholz

Susanne Bernhard (Sporanistin) und Enoch zu Guttenberg - Foto: Toni Scholz

Grigory Sokolov - Foto: Toni Scholz

King´s Singers - Foto: Toni Scholz

Spark - die klassische Band - Foto: Toni Scholz