Beethovens "große musikalische Akademie"
Wolfgang Amadeus Mozart | Symphonie Nr. 41 „Jupiter“ C-Dur KV 551
Joseph Haydn | Arie „Nun beut die Flur das frische Grün“ aus „Die Schöpfung“ Hob. XXI:2
Ludwig van Beethoven | Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
Ludwig van Beethoven | Septett Es-Dur op. 20
Joseph Haydn | Arie „Holde Gattin, dir zur Seite“ aus „Die Schöpfung“ Hob. XXI:2
Ludwig van Beethoven | Klaviersonate cis-Moll „Quasi una fantasia“ („Mondscheinsonate“), op. 14 Nr. 2
Ludwig van Beethoven | Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Sa, 20. Juli 2019
19:30 Uhr / Passau / Studienkirche St. MichaelO
Ticket-Hotline +49[0]851 56096-26
kartenzentrale@ew-passau.de
Online-Buchungen zzgl. 10% Gebühren
Nationale Kammerphilharmonie Prag
Kristian Bezuidenhout, Klavier
Judith Spießer, Sopran
Peter Schöne, Bariton
Jonathan Cohen, Dirigent

Ein historisches Experiment mit Weltklasse-Solist: Die Europäischen Wochen rekonstruieren das erste Konzert, das Beethoven als Konzertveranstalter am 2. April 1800 im Wiener Burgtheater gab. Es ist den Festspielen gelungen, den Ausnahmepianisten Kristian Bezuidenhout für das Projekt zu gewinnen (Reinhard Brembeck im SZ-Feuilleton über Bezuidenhouts Mozart-Solo-Aufnahmen: „Ein Triumph!“). Beethoven bot mehr als drei Stunden Musik (zwei Pausen!) und eine stilistische Selbstverortung zwischen Mozart und Haydn.

Foto: Marco Borggreve
Ort der Veranstaltung
19:30 Uhr / Passau / Studienkirche St. Michael
Routenplaner
Bild