Neue Höhepunkte bei den EW 2020


Autor: EW-Passau,Kategorie: Allgemein

Der Vorverkauf für 13 Veranstaltungen der 68. Europäischen Wochen Passau 2020 hat begonnen.

Hochkarätige Solisten, Ensembles und Orchester gastieren im Jahr 2020 bei den Europäischen Wochen:

Starsopranistin Anna Prohaska, Weltklasse-Bratschist Antoine Tamestit, die Ausnahmegeigerin Midori und der Hammerflügelexperte Andreas Staier, das Concertgebouw Kammerorchester aus Amsterdam, die Akademie für Alte Musik Berlin, die Bamberger Symphoniker und andere Spitzenkünstler reisen zu Konzerten ins Festspielgebiet.

Neu im Programm ist ein Open-Air-Konzert auf der Veste Oberhaus: Der Schauspieler und Entertainer Ulrich Tukur gastiert mit seinen „Rhythmus Boys“ am Mittwoch, 1. Juli 2020 bei den EW und präsentiert Schlager und Evergreens der 20er Jahre.

Auch im Jahr 2020 teilen sich die Programme in „Höhepunkte“ und „Brennpunkte“; letztere sind die Überschrift für Programme, Lesungen, Theaterstücke und Diskussionen, die brennende Fragen Europas bespiegeln. „Schöpfung bewahren“ ist eines der Leitmotive in diesem Bereich, weshalb die Festspiele mit Beethovens Pastorale eröffnen und Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ enden – und damit zentrale Werke musikalischer Naturverehrung als Anfang und Ende setzen.

Ein weiterer Programmschwerpunkt ist der Blick nach Polen: Bereits jetzt im Vorverkauf ist das „Brennpunkt“-Theaterstück „Svetlana“ des polnischen Regisseurs Przemyslaw Wojcieszek, indem das Schicksal eines polnischen Künstlers in den Blick kommt, der wegen der PiS-Partei nach Deutschland emigriert.

 

Highlightflyer (PDF)