Künstler im EW-Couchtalk: Anna Prohaska, Ernst Ulrich von Weizsäcker u.a. im Videochat


Autor: EW-Passau,Kategorie: Allgemein

Wie erleben die EW-Künstler die Corona-Zeit? Worum geht es in den einzelnen Programmen und Konzerten?
Festspielleiter Dr. Carsten Gerhard spricht mit Programmbeteiligten der Festspiele 2020 im Videochat.
Hier veröffentlichen wir nach und nach die entstehenden „Couchtalks“, u.a. mit Anna Prohaska, Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Michael Watermann (Concertgebouw Orchestra), Tom Bailey (Mechanimal/“Vigil“), Andreas Arndt (Auryn- Quartett) u.a.

Anna Prohaska

Sopranstin Anna Prohaska erzählt von ihren Kindheitserinnerungen an Purcell, über spontane Konzerte auf ihrem Berliner Balkon und plädiert dafür, klassische Musik nicht als Luxusgut, sondern als existrentiellen Teil unserer Kultur zu verstehen. Außerdem spricht sie über das Friedensprojekt Europa.

Andreas Arndt (Auryn-Quartett)

Cellist Andreas Arndt vom Auryn-Quartett erklärt mit Liebe und Hingabe Beethovens op. 130 (mit der „Großen Fuge“) und führt durch die einzelnen Sätze. Auch Schuberts G-Dur-Quartett kommt in dieser Folge des „EW-Couchtalks“ zur Sprache. Das Quartett ist eine unmittelbare Reaktion auf das Beethoven-Werk war. Beide Quartette spielt das Auryn-Quartett im EW-Programm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker

Der renommierte Biologe gehört zu den Vorreitern des Nachhaltigkeitsgedankens. Der Ehrenpräsident des Club of Rome plädiert für eine „Aufklärung 2.0“, die die Menschheit aus ihren selbstgewählten Ausbeutungskreisläufen befreien könnte.

Tom Bailey

Tom Bailey ist Leiter der englischen Theatergruppe Mechanimal aus Bristol. Bei den Europäischen Wochen Passau 2020 zeigt die Truppe die Soloperformance „Vigil“. Das Stück thematisiert das aktuelle Artensterben, das durch menschliches Verhalten ausgelöst wurde. Beim Videogespräch saß Tom Bailey wegen der Coronakrise im brasilianischen Urwald fest (was man auch an der Video- und Tonqualität merkt).