Corona FAQs

Weiterhin Corona trotzen

Wir gehen davon aus, dass auch im Juni/Juli 2021 noch Einschränkungen im Spielbetrieb durch Infektionsschutzmaßnahmen bestehen. Daher planen wir alle Konzerte, die derzeit in den Vorverkauf gehen, mit einer Länge von 70 Minuten und einer doppelten Aufführung. Die jeweils gültigen Infektionsschutzregelungen der Festspiele finden Sie hier.

Aufgrund der angezeigten Infektionsschutzmaßnahmen haben wir die Dauer und das Programm der Veranstaltung leicht angepasst. In der Regel dauern die Veranstaltungen nun maximal 70 Minuten. Eine Pause ist nicht (mehr) eingeplant. Nur so können die Vorgaben des Infektionsschutzes umgesetzt werden. Wir versprechen Ihnen: Der Genuss wird nicht getrübt sein! Genauere Informationen zum modifizierten Programm finden Sie hier.
Verschoben
Auch die Tickets für Veranstaltungen, die auf 2021 verschoben werden, behalten ihre Gültigkeit.

So, 21. Juni 2020 / neu: voraussichtlich Sa., 19.6.2021 / Thyrnau / Gut Aichet Freigelände
Theater im Grünen
„VIGIL“

Do, 25. Juni 2020 / neu: Fr., 25.6.2021 / 18 + 20 Uhr / Tiefenbach / Pfarrkirche St. Margareta
Auryn Quartett
Große Meilensteine des Streichquartetts

Do, 02. Juli 2020 / neu: Do., 1.7.2021 / 18 + 20 Uhr / Engelhartszell / Stift Engelszell
Concertgebouw Kammerorchester
Weltklasse-Klangkörper zu Gast bei den Europäischen Wochen

Fr, 17. Juli 2020 / voraussichtlich Fr., 16.7.2021/ Deggendorf / Kapuzinerstadl
Beethoven’s Celtic Voice
Werke von Beethoven und Haydn

Do, 23. Juli 2020 / neu: Do. 22.7.2021 / 18 + 20 Uhr / Osterhofen-Altenmarkt / Asambasilika
Glorious Revolution
Starsopranistin Anna Prohaska mit Werken von Henry Purcell

Die Corona-Schutzmaßnahmen erfordern einen erhöhten Abstand zwischen den Besucherinnen und Besuchern im Publikum (derzeit: 1,5m bei Personen, die nicht in einem gemeinsamen Hausstand leben). Dadurch mussten die Saalpläne angepasst werden, was zu unvermeidlichen Umplatzierungen innerhalb der gewählten Preisgruppe führt. Im neuen Saalplan gibt es nur noch Platznummern, keine Reihen mehr. Karten für den alten Spielplan haben fixe Plätze im neuen Saalplan zugeordnet, so dass jeder Ticketkäufer, der bereits Eintrittskarten erworben hat, seinen Platz garantiert hat!
Wir werden die genauen Saalpläne auf unserer Website 2 Wochen vor Beginn der Festspiele veröffentlichen. Dort können Sie nachschauen, wo sich Ihre Sitzplätze befinden. Ihre derzeitigen Sitzplätze können Sie bei der Kartenzentrale der Europäischen Wochen Passau erfragen (Nibelungenplatz 5, Tel. 0851/ 56096-26, kartenzentrale@ew-passau.de). Sollten sich die Abstandsregeln bis zum Beginn der Festspielzeit ändern, passen wir die Saalpläne entsprechend an und Sie werden bestenfalls weiter vorne platziert.
Um unseren Konzertbesucherinnen und -besuchern zu ermöglichen, nebeneinander zu sitzen (für Angehörige eines Hausstandes), müssen wir den Saalplan flexibel halten. So erhalten alle unsere Gäste einen garantierten Sitzplatz mit fester Sitzplatznummer in der gewünschten Preisgruppe. Die exakte Lage dieses Sitzplatzes innerhalb der Preisgruppe ist aber abhängig von der endgültigen Buchungslage und auch von den dann gültigen behördlichen Vorschriften. Daher haben wir uns entschieden, einen abstrakten Saalplan anzubieten, der für jede Veranstaltung gleich aussieht und zu den Europäischen Wochen Passau passt…
Der gesundheitliche Schutz unseres Publikums, der auftretenden Künstler*innen und unseres Personals haben höchste Priorität. Für jede Veranstaltung haben wir daher ein umfangreiches Hygieneschutzkonzept erarbeitet, das wir Ihnen hier in Eckpunkten vorstellen. Haben Sie Fragen dazu? Rufen Sie uns gerne an.

– 1,5m-Abstandsregel: Für alle Gäste, Künstler und das Personal gilt: Abstand halten. In Innenräumen mindestens 1,5 m. Das gilt auch auf und hinter der Bühne!
– Mund-Nasen-Schutz-Pflicht: In Innenräumen gilt derzeit lt. Bayerischem Kunstministerium die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz außerhalb des eigenen Sitzplatzes zu tragen. Am Sitzplan darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden (Ausführende Künstler*innen dürfen den Mund-Nasen-Schutz ebenfalls abnehmen).
– Weniger Kontakt-Möglichkeiten: Wir verzichten z.B. auf Pausen, gastronomische Angebote, Abendkasse etc. und halten mehrere Eingänge vor. Für die Garderobe gibt es Ablageflächen.
– Reinigung und Desinfektion: Alle Veranstaltungsräume werden vor der Veranstaltung gründlich gereinigt und Handkontaktflächen desinfiziert.
– Personalisierung von Eintrittskarten: Wir erfassen die Kontaktdaten zu jedem Ticketnutzer bzw. Kartenkäufer, damit diese im Falle einer Kontaktpersonenermittlung zur Verfügung stehen.
– Handdesindektionsspender, Hinweisschilder und mehr Personal sorgen für erhöhten Gesundheitsschutz

Sie können die Veranstaltung am neuen Termin leider nicht besuchen? Ihre Veranstaltung wurde abgesagt? Dann können Sie Ihre Tickets entsprechend der gesetzlichen Regelung der Bundesregierung vom 20. Mai 2020 in einen Gutschein umtauschen, der bis Ende 2021 gültig ist (und dann gegen den vollen Wert eingetauscht werden kann). Ist ein Gutschein aufgrund der persönlichen Situation nicht zumutbar, kann der Kunde wie bisher eine Erstattung verlangen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über Ticketspenden (in diesem Fall können Sie die Tickets einfach verfallen lassen). Sollten Sie eine Spendenbescheinigung dafür wünschen, senden Sie uns bitte die nicht in Anspruch genommenen Tickets VOR der Veranstaltung per Post an Europäische Wochen Passau, Kartenzentrale, Nibelungenplatz 5, 94032 Passau.
Bitte wenden Sie sich für alle Fragen in Sachen Umtausch, Erstattungen und Gutscheine direkt an die Kartenzentrale der EW: Kommen Sie vorbei, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kartenzentrale@ew-passau.de.
Das 69. Festspiele Europäische Wochen Passau 2021 stehen unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Pandemie. Selbstverständlich finden die Festspiele nur statt, wenn es die jeweils gültigen Infektionsschutzbestimmungen erlauben.
Bitte beachten Sie: Aufgrund der Abstandsregeln ist es in der Regel nicht möglich, in Kirchen Stühle als Sitzplätze anzubieten. Die Plätze befinden sich mit wenigen Ausnahmen auf den Kirchenbänken.